BPM|Symposium 2018 „Aufbruch“

Montag 19.11. bis Mittwoch 21.11.2018 in Stuttgart

Come-Together

Stadion des VfB Stuttgart

Kommen Sie zur Arena-VIP-Tour und einem Abend im Clubrestaurant 1893

Workshops

BPM-Methodik und BPM-Software

Wählen Sie aus Workshops für alle Interessen und Vorkenntnisse

Best-Practice

Kunden-Erfahrungsberichte

Aeneis-Anwender präsentieren, was sich in der Praxis bewährt hat.

Expo

BPM-Lösungen

BPM-Beratungsunternehmen zeigen Branchen- und Themenlösungen

Jubiläumsfeier

25 Jahre Aeneis

Erleben Sie einen Gala-Abend mit Live-Musik, Bühnenshow und mehr.

Keynote

André Wiersig

Lassen Sie sich von diesem BPM|Partner und Extremschwimmer inspirieren.

„Aufbruch“ zu völlig neuen Möglichkeiten in der BPM-Welt

Knowhow-Transfer auf allen Ebenen: Überblick, neue Einblicke in Zusammenhänge, Trends und Zielerfassung, konkrete Lösungswege

  • Montag19.11.2018
  • Dienstag20.11.2018
  • Mittwoch21.11.2018
14.00 Uhr

Intellior-Partnertag

16.50 Uhr

Begrüßung

Eintreffen in der Lobby des Dormero-Hotel Stuttgart. Begrüßung durch den Vorstand der intellior AG.


Passfoto-300x240px_Martin
Martin Mayer-Abt
intellior AG
17.00 Uhr

Bustransfer zur Mercedes-Benz-Arena

Mit dem Bus fahren wir zum Stadion des VfB Stuttgart.


18.00 Uhr

Come-Together

Nach einer Arena-VIP-Tour durch das VfB-Stadion sind Sie eingeladen zu einem Abendessen im Clubrestaurant 1893. In zwanglosem Ambiente ergeben sich Gelegenheiten zum Austausch mit den anderen Teilnehmern und zum Networking.


22.00 Uhr

Bustransfer zum Hotel

Ein Shuttle-Bus bringt Sie wieder zurück zum Dormero-Hotel.


8.30 Uhr

Bustransfer zum BusinessPark Stuttgart

8.45 Uhr

Registrierung und Einteilung

Neun Schulungen und Workshops finden zeitgleich in verschiedenen Seminarräumen statt. Je nachdem, was Sie gebucht haben, gehen Sie direkt in den entsprechenden Seminarraum, wo dann die Registrierung erfolgt.


9.00 Uhr

A | Modellieren mit Aeneis – Grundlagen des Modellers

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die Grundlagen von Aeneis kennen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Modellierungskomponenten SmartModel und Modeller, die von den Anwendern am häufigsten genutzt werden. Die Teilnehmer sollen nach diesem Workshop erfolgreich modellieren und später bei den unternehmensspezifischen Modellierungskonventionen schneller einsteigen können.


Olga Beierbach
intellior AG
9.00 Uhr

B | Release-Training: Neuerungen 6.0 und 6.1

Dieser Workshop stellt die Neuerungen der Aeneis-Versionen 6.0 und 6.1 vor. An Hand ausgewählter Beispiele werden die Use-Cases, Anwendung und Konfiguration der neuen Funktionen erklärt.


Ute Illi, intellior AG
Ute Illi
intellior AG
9.00 Uhr

C | Abfragen und Auswertungen

Dieser Aeneis-Workshop vermittelt die Grundlagen von Abfragen und Auswertungen. Die Teilnehmer werden mit den gängigsten Reporting-Komponenten vertraut gemacht und können diese im Anschluss selbstständig anwenden. Sie lernen, wie sie bestehende Auswertungen in das BPM-Portal integrieren und anpassen können.


Passfoto-300x240px_WolfgangM
Wolfgang Metz
intellior AG
9.00 Uhr

D | Prozessorientierte Unternehmensführung von der Strategie zum operativen Prozess

Das ganzheitliche Managen von Prozessen wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor für die erfolgreiche Führung von Unternehmen. Dabei geht es um die Herausforderung, Prozesse in der Organisation umfassend zu verankern. Dies bedeutet zum einen den systematischen Einbezug und die prozessorientierte Ausrichtung der Aufbaustrukturen, der Unternehmenskultur und der Führungsprinzipien sowie die Umsetzungen der Unternehmensstrategie über die Unternehmensprozesse zu gewährleisten.


Thilo Knuppertz
BPM&O GmbH
9.00 Uhr

E | Demonstration der Aeneis-Anwendungskomponenten

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die Aeneis-Anwendungskomponenten kennen und können detaillierte Fragen stellen. Sie erhalten einen guten Einblick, zu was Aeneis alles fähig ist. Aeneis-Anwender haben damit die Möglichkeit, Komponenten für sich zu entdecken, an die sie vorher nicht gedacht hätten.


Passfoto-300x240px_SteffenHoffmann
Steffen Hoffmann
intellior AG
9.00 Uhr

F | Einsatzszenario Datenschutz (DSGVO)

In diesem halbtägigen Workshop (9.00 – 12.00 Uhr) lernen Sie alles für Ihr unternehmensspezifisches Datenschutzkonzept – in Zusammenarbeit mit Intellior entwickelte K²B für Aeneis ein DSGVO-Modul, das die revisionssichere Umsetzung nach Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung optimal unterstützt. Eine fortlaufende und anpassbare Aktualisierung der Daten ist in dem dynamischen System selbstverständlich. Der Workshop veranschaulicht, wie das DSGVO-Modul die  Einhaltung der Vorgaben sicher stellt und dem Datenschutzbeauftragten eine regulierende Beratungsfunktion ermöglicht.


Jürgen Kupfer
Jürgen Kupfer
K²B Unternehmens- und Wirtschaftsberatung
9.00 Uhr

G | Einsatzszenario SAP SolMan 7.27

In diesem halbtägigen Workshop (9.00 – 12.00 Uhr) lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten kennen, wie Sie Aeneis und SAP-Systeme integrieren können. Ein Praxisvortrag zeigt auf, wie Sie Referenzmodelle auf Basis tatsächlicher Transaktionsnutzung mit Aeneis in ein individuelles Solution Manager 7.2 Modell überführen. Anwendungsbeispiele zeigen, wie Sie Ihre Prozessmodelle als Grundlage für das Testmanagement mit dem Solution Manager 7.2 verwenden können, eine im SAP HCM verwaltete Aufbauorganisation und Mitarbeiterdaten zu Aeneis überführen können und wie Sie Transparenz über die Berechtigungsrollen im SAP gewinnen.


Christian Reiter
msg Treorbis GmbH
12.00 Uhr

Mittagspause

Gemeinsames Mittagessen der Teilnehmer aller Workshops.


13.30 Uhr

H | Einsatzszenario: Prozessorientiertes ISMS

In diesem halbtägigen Workshop (13.30 – 16.30 Uhr) lernen Sie mehr über prozessorientiertes ISMS. Informationsmanagement ist ein Thema, das vor allem durch KRITIS an Bedeutung gewonnen hat. Mit ISMS@Aeneis hat SHD ein Tool entwickelt, das alle Anforderungen an ein Informationssicherheitsmanagement (ISMS) erfüllt sowie die Einführung und Pflege vereinfacht. Die Teilnehmer erfahren, wie das Tool aufgebaut ist und funktioniert, welche Vorteile es mit sich bringt und für welche Anwender es gedacht ist.


Anne Kiel
SHD
13.30 Uhr

I | Workflows zur Steuerung der Prozessmodellierung

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie die Modellierung in Ihrem Unternehmen mit Workflows steuern können. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die Versionierung und das Stammdaten-Management und vermitteln Ihnen das Wissen und die Best Practices um eigene Workflows für Ihren spezifischen Anwendungsfall zu Spezifizieren und umsetzen zu lassen.


Passfoto-300x240px_OlafH
Olaf Hoffeld
intellior AG
17.00 Uhr

Bustransfer zur Jubiläumsfeier

Ein Shuttle-Bus bringt Sie zu einer außergewöhnlichen Location.


18.00 Uhr

Jubiläumsfeier „25 Jahre Aeneis“

Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Abend mit Live-Musik, Bühnenshow und einem exklusiven Büffet. Die Laudatio spricht BPM-Experte und gfo-Vorstandsmitglied Kai Krings.


Dr. Kai Krings
BPM&O GmbH
22.00 Uhr

Bustransfer zum Hotel

Ein Shuttle-Bus bringt Sie wieder zurück zum Dormero-Hotel.


8.30 Uhr

Eintreffen im Veranstaltungshotel

9.00 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer

Begrüßung durch Martin Mayer-Abt, Vorstandssprecher der intellior AG.


Passfoto-300x240px_Martin
Martin Mayer-Abt
intellior AG
9.05 Uhr

Vorstellung und weitere Moderation

Vorstellung der Agenda durch den Moderator, Cersten Gravelius, Leiter Account-Management und Leiter Partner-Management.


9.15 Uhr

Präsentation der ausstellenden Partner

Die BPM|Partner, die sich als Aussteller im Expo-Bereich des BPM|Symposiums mit einem Info-Stand präsentieren, stellen jeweils ihre ausgestellten BPM-Lösungen kurz vor. Cersten Gravelius, Vertriebsleiter und Partnermanager der intellior AG, moderiert die Kurzvorstellungen und erläutert die Zusammenarbeit im „intellior.net“, dem Partnernetzwerk der intellior AG.


Passfoto-300x240px_CerstenG
Cersten Gravelius
intellior AG
9.45 Uhr

IMS: Next Generation – Was kommt nach dem Malen?

Am Anfang stand das „Malen“ von Prozessen, um das Unternehmen zu dokumentieren und Transparenz zu schaffen. Wie kann man die  konsolidierten Informationen darüber hinaus noch nutzen? In seinem Kundenerfahrungsbericht stellt Paul Winkler die nächsten Schritte der ams Gruppe dar: Einführung eines Integrated Management System und eines Access Rights Management System basierend auf der Aeneis-IMS-Lösung. Die Treiber dieses Ansatzes werden ebenso vorgestellt wie die Maßnahmen der Umsetzung bis zum aktuellen Stand des Projektes. Abschließend bittet Paul Winkler die Teilnehmer um eine freie Diskussion über die Inhalte seines Vortrages.


Passfoto-300x240px_winkler
Paul Winkler
ams AG
10.45 Uhr

Pause mit Kaffee und herzhaften Snacks

Gelegenheit zum persönlichen Kontakt mit den Referenten, zum Networking  mit Symposium-Teilnehmern und zum Besuch der Expo.

11.15 Uhr

Prozessorganisation aus den Bergen

Die Einführung von BPM bei exceet war mit vielen Herausforderungen verbunden. Der Kundenerfahrungsbericht skizziert die Erfahrungen, die exceet im Verlauf des kompletten Starts mit Aeneis Beta 6.0 gemacht hat – von der Vorbereitung bis zum Modellaufbau mit Prozesslandkarte etc. Patrick Feller stellt das Qualifikationsmodul vor, die Maßnahmensteuerung und zeigt die Integration in eine neue Konzernstruktur. Dabei soll deutlich werden, wie neue Themen, Aspekte und Anforderungen, die auf exceet zu gekommen sind, durch die Unterstützung von Aeneis erfolgreich gemeistert werden konnten.


Passfoto-300x240px_Feller
Patrick Feller
exceet electronics GesmbH
12.15 Uhr

Durchstarten statt Aufgeben (Agenda-Änderung)

Neue Keynote: André Wiersig zieht mit seinem extremen Hobby – dem Langstreckenschwimmen – die Zuhörer in den Bann. Der Extremsportler will der erste Deutsche werden, der die sieben schwersten Strecken durch die Weltmeere schafft. Freuen Sie sich auf einen faszinierenden und inspirierenden Vortrag.


André Wiersig Keynote-Speaker
André Wiersig
Keynote-Speaker
13.00 Uhr

Mittagessen und Expo

Reichhaltiges Büffet im RED GRILL Restaurant des Tagungshotels Dormero Stuttgart. Zeit für einen Besuch der Expo.


14.30 Uhr

DSGVO – voll integriert in die operativen Unternehmensabläufe

Als Anforderung aus der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat Reiling zusammen mit dem intellior-Partner K2B eine Aeneis-Anwendungskomponente entwickelt, die Oliver Stefan Bigge in seinem Kundenerfahrungsbericht vorstellt. Mit dieser Komponente hat der Datenschutzbeauftragte immer den vollen Überblick über die einzelnen Verarbeitungstätigkeiten in den jeweiligen Zuständen (Status), kann jederzeit regulierend eingreifen und damit seiner Beratungsfunktion gerecht werden. Außerdem kann ein direkter Bezug zu Prozessen und IT-Systemen mit zugriffsberechtigten Rollen hergestellt werden. So kann nachgewiesen werden, wo welche Daten von wem bearbeitet werden dürfen.


Passfoto-300x240px_bigge
Oliver Stefan Bigge
Reiling GmbH & Co. KG
15.30 Uhr

Pause mit Kaffee und süßen Leckereien

Gelegenheit zum persönlichen Kontakt mit den Referenten, zum Networking  mit Symposium-Teilnehmern und zum Besuch der Expo.


16.00 Uhr

Mit Prozessmanagement auf dem Weg zur Excellence – vom Tagesgeschäft bis zur Strategieumsetzung

Die Urner Kantonalbank begreift Prozessmanagement als einen ganzheitlichen Ansatz, wie die Strategie über Prozesse umgesetzt werden kann. Top down wie auch bottom up werden dabei wesentliche Beiträge zum Erreichen von Excellence geleistet. Der Vortrag zeigt Beispiele, wie sich das in der Praxis und mit Aeneis realisieren lässt: Prozessportfolio auf höchster Ebene managen, Prozesse dezentral modellieren und interdisziplinär verbessern, Transparenz und Steuerungsgrößen konsequent nutzen. Die erreichten Verbesserungen sollen nicht nur sichtbar sein, sondern auch einen messbaren Beitrag zur Strategieumsetzung leisten. Das fördert den Kulturwandel in der Bank und hilft, alte Muster und Mauern zu durchbrechen.


Monika Häcki
Urner Kantonalbank
17.00 Uhr

Diskussion, Bewertung, Ausklang

„Aufbruch – auch für Sie?“


Passfoto-300x240px_CerstenG
Cersten Gravelius
intellior AG
17.15 Uhr

Ende und Verabschiedung

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und wünschen eine gute Heimreise.